Freiluftsaison

Ein durchwachsener Tag. So als ob man den morgen erwarteten sommerlichen Temperaturen noch nicht trauen wollte. Wenn es so wird, dann ist es tatsächlich die richtige Gelegenheit für Säuberungs- und Aufräumarbeiten hinterm Haus. Danach kann die Sommersaison beginnen. Außerdem ist es eine ganz gute Zäsur. Sozusagen der endgültige Frühlingsbeginn. Es ist schön, wieder regelmäßig draußen sitzen zu können, mit dem Blick in Richtung unserer Gartenbäume, dem kleinen Feigenbaum, dem Ginkgo, dem Nashi, dem umgepflanzten, noch ganz schmalen Walnussbaum, dem Zierapfel, der Stechpalme und dem Efeu, der sich über unserer Grotte schon seit Jahrzehnten ausbreitet und tatsächlich unsterblich zu sein scheint. Selbst das radikale in Form Schneiden des vergangenen Spätsommers hat ihm nichts anhaben können. Nur die empfindlichen Lücken im dichten Gewirr der Ranken müssen sich noch schließen. Mit der richtigen Mischung aus Licht und gelegentlichem Nass ist das bis zum Herbst erwartbar. Dann hätten wir das Ziel erreicht, der Grotte ihre ursprüngliche Form wieder zurück zu geben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .