Formungskraft der Naturgeister

Schön, dass der Feigenbaum in so kurzer Zeit sein Wachstum enorm beschleunigt hat. Jetzt habe ich doch wieder Hoffnung, dass wir dieses Jahr viele reifen Früchte ernten können. Trotz der schweren Frostschäden und des sehr späten Wachstumbeginns. Jedenfalls, wenn wir noch zwei weitere so heiße Monate, vielleicht mit zwischenzeitlichen Schauern und kurzen Abkühlungsphasen erleben werden. Die Gewächse mit mediterraner Herkunft wissen das sehr zu schätzen, fühlen sich quasi zu Hause. In der Natur und beim Wachsen ist eben vieles möglich. Darin steckt eine derartig unglaubliche Kreativität, eine Umformungs- und Entwicklungskraft wie sonst nirgendwo. Da ist es dann auch mal möglich, dass ein Prozess doppelt so schnell abläuft wie gewöhnlich. Wie viele fleißige und gewissenhafte Naturgeister müssen hier mit ihren Form gebenden und aufbauenden Kräften ständig am Werke sein! Ein Jammer, dass ich sie nicht als eigenständige Wesen wahrnehmen kann. Vielleicht könnte ich von ihnen sehr viel mehr lernen als aus jeder Situation menschlicher Kommunikation.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .