Ernteerlebnisse

Die Zeit der Ernte ist bei uns jetzt schon spürbar. Dabei hatten wir gestern, im Gespräch mit Pastor M. und M. darüber gesprochen, dass es Ernteerlebnisse wie vor 50 Jahren etwa heute nicht mehr gibt, als die Menschen mit dem Heuwagen aufs Feld gefahren sind, um dort zu arbeiten, und sich zwischendurch auch mal eine Kaffeepause gegönnt haben. Vs und Ms Ernteeinsatz heute war weniger spektakulär, aber natürlich freuen wir uns auf die Zucchini und Bohnen, die in den nächsten Tagen den Speiseplan bereichern werden. Mit Obst sieht es, von den Weintrauben abgesehen dagegen schlecht aus. Fast keine Äpfel, keine Mirabellen, keine Zwetschgen, keine Kirschen. So unterschiedlich sind eben die Jahre, denn in manchen Vorjahren gab es ja eine regelrechte Schwemme. Mir tut es vor allem leid, weil es dann auch keinen frischen Obstkuchen geben kann. Mirabellenkuchen ist das Größte, aber auch Zwetschgen- und Kirschkuchen esse ich sehr gern. Na ja, wettermäßig ist 2012 sowieso alles völlig durcheinander und weit weg vom Erwartbaren. Hoffen wir auf einen guten Restsommer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .