Eine ganz besondere Schönheit

Die Zwischenzeit hat offenbar immer noch kein Ende. Und die Wechselhaftigkeit des Wetters spiegelt sich im unsteten Verhalten der Menschen. Es ist schön, wie M. das heute auf den Punkt gebracht hat. Eine scheinbar nebensächliche Bemerkung, die aber dennoch eine wichtige Einsicht darstellt, in die starke Abhängigkeit der Menschen von äußeren Einflüssen in der Natur. M. meinte, bei jedem Aufstrahlen der Sonne, das kam heute im Wechsel immer wieder nach längeren Regen- oder Trübphasen vor, bei jedem dieser Lichtdurchbrüche schöpft man immer wieder neue Hoffnung. Es ist, als ob einem das Herz aufgeht mit dem Durchkommen der Sonne. Ich finde, in solchen Augenblicken ist man der Natur sehr nahe, fühlt sich wirklich als Teil derselben, kann ausnahmsweise das Ganze des Lebendigen wahrnehmen. Deshalb ist es mir auch so wichtig, bei Spaziergängen, bei jedem Bewegen im Freien das Beobachten möglichst aufmerksam zu gestalten. Im Kleinen, jedem Detail an Bäumen, Sträuchern und Blumen kann man kleine Wunder entdecken, die eine ganz besondere Schönheit in sich tragen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.