Die zweite Hälfte wird besser

Manchmal sind solche unverhofften Pausen auch nützlich. Man kann sich dann auf lange Aufgeschobenes konzentrieren. Und lenkt die Aufmerksamkeit auch mal in andere Richtungen, gut zum Vermeiden von Scheuklappen. Eigentlich bin ich, was den Sommer betrifft, nach diesem Horrorfrühling zuversichtlicher als die Meteorologen. Ich glaube, der Sommer wird doch noch ganz ordentlich und wir haben das Schlimmste in die erste Jahreshälfte gepackt. Das würde bedeuten, dass mein Baumbilder-Portfolio weiter wächst, mit Bildern von Blättern und Früchten, von Holzstrukturen und natürlichen Texturen. Und dass im Hochsommer, bei traumhaftem Wetter und langen Tagen, die geplanten Textarbeiten besonders leicht von der Hand gehen. Bis dahin gilt es, noch einiges zum Abschluss zu bringen. So die Kooperationspartner mitspielen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website nutzt das Plugin Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Kommentardaten verarbeitet werden.