Die Wohltat eindeutigen Erkennens

Das erste Baumkreisarmband für dieses Jahr macht mir viel Freude. Das Spannendste an diesen Arbeiten ist der Geruch von 22 verschiedenen Hölzern, der beim Sägen mit der hochdrehenden Minikreissäge in die Nase dringt. Es ist ein unmittelbares Erkennen eines einmaligen Duftes, der jedes Mal mit einem ,,Ach ja“-Erlebnis verbunden ist. Dieses Erkennen hat für mich etwas Faszinierendes, weil es so extrem spezifisch ist. Man kann sich gar nicht täuschen, Beispiel einer Eindeutigkeit, die man im übrigen Leben so gut wie gar nicht vorfindet. Auch das ein Grund, warum ich mich mit aus Sicht anderer exotischen Dingen wie dem Verarbeiten von Hölzern zu Perlen beschäftige. Ich gewinne damit einfach sinnenhafte Eindrücke, die nicht ersetzbar sind. Was den Bereich der optischen und taktilen Oberfläche betrifft denke ich aber, dass das Geheimnis der verschiedenen Bäume/Hölzer in Form der Armbänder auch von anderen erspürt werden kann. Das ist meine eigentliche Motivation für diese Initiative, die ich nun schon seit etwa 7 Jahre immer wieder weiterentwickle. Ich freue mich sehr auf die Resonanz einer Gruppe vorsensibilisierter Menschen und auf das feine Interessennetzwerk, das sich um diese Initiative spinnt.

Share

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden