Das zu Ende Gehen des Jahres

Es könnte noch etwas werden mit dem Goldenen Oktober. Jedenfalls gab die wunderbare Helligkeit heute Hoffnung dazu. Wenn man den Blick über die Landschaft schweifen lässt, zeigt sich derzeit aber noch kein herbsttypisches Bild. Die Rot-Braun-Töne der welkenden Blätter setzen zwar hier und da schon Akzente, aber dominieren die Szene noch nicht. Deshalb hätte ich mit dem Fotoapparat auf dem heutigen kurzen Spaziergang auch nicht viel ausrichten können. Der Wechsel zwischen frostigen Nächten und zwar kühlen, aber sonnenhellen Tagen aber ist gute Voraussetzung für diese Verfärbung, die sicher nicht mehr lange auf sich warten lässt. In den Köpfen ist der Herbst dagegen schon angekommen. Ich lese das vor allem an dem wieder wachsenden Interesse an meinen fotolia-Motiven und der Baumliteratur des Wunschbaumshops ab. Das sind Zeichen für verstärkte Tendenzen zur Innenschau im Spiegel der Natur. Und die Suche nach Motiven zu Allerheiligen und Weihnachten lassen das zu Ende Gehen des Jahres schon erkennbar werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website nutzt das Plugin Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Kommentardaten verarbeitet werden.