Bergfichten und Instrumentenholz

In Sachen Stechpalme bin ich immerhin ein kleines Stück weiter gekommen und hoffe nun, der Händler gibt mir morgen grünes Licht. Aber Weißtanne in sehr kleinjähriger Qualität zu finden, ist wirklich das Schwierigste überhaupt. Bei den Versuchen lande ich letztlich bei Spezialunternehmen für Ton- oder Instrumentenholz, die in der Regel im Bergland, d. h. in Österreich oder der Schweiz angesiedelt sind. Aber im Bereich Nadelholz, das z. B. für Resonanzböden Verwendung findet, ist immer nur von der Bergfichte die Rede. Weißtanne scheint hierfür gewöhnlich nicht gebraucht zu werden. So dass man sich fragt: Wer sollte solche Qualität bei der Weißtanne überhaupt gewinnen wollen? Da habe ich wohl ein sehr spezielles Anliegen, dessen Vermittlung an sich schon schwierig ist. Aber ich habe durchaus noch Hoffnung, etwas Brauchbares organisieren zu können.

Share

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden