Bäume und Planeten

Gut, dass es die Sonntage gibt. Häufig sind die die einzige Möglichkeit, wirklich einmal zur Ruhe zu kommen. Zumindest für einige Stunden. So freue ich mich, dass ich in solche Stunden neue Themen erschließen, den Blick einmal mehr über den Tellerrand hinaus schweifen lassen kann. Das ist eigentlich immer gewinnbringend, nicht sofort, aber in näherer Zukunft. Meist geht dieses Darüberhinausblicken von dem großen und vielschichtigen Thema aus, wie wir Menschen uns im Naturganzen definieren, welche Rolle und welche Richtung wir uns darin geben, wie diese Rolle konkret ausgestaltet ist und sich verändern kann. Das Baum-Mensch-Verhältnis ist nur eines von vielen, aber ein besonders spannendes Teilthema dieses Komplexes. Die Lektüre eines Buches über die Beziehung von Bäumen und Planeten, die ich so lange aufgeschoben hatte, passt da sehr gut. Sie geht in die Richtung, die ich mir für die nächste Zeit vorgenommen habe. Und schön, dass diese Fragen viele Anknüpfungspunkte und Wurzeln in den Vorträgen und Schriften Rudolf Steiners haben. Da die beiden Autoren Waldorfpädagogen waren, ist davon auszugehen, dass sie gerade über Steiners Denken und detailreiche Darstellungen überhaupt erst auf das Thema aufmerksam wurden. Davon ausgehen haben sie ihm dann aber durch eigene langjährige Studien eine plastischere und eigenständige Gestalt gegeben. Das hört sich alles bisher sehr spannend an. Vielleicht werde ich sogar daraus ein neues Produkt für den Wunschbaum-Shop ableiten können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden