August-Wachstum

In der August-Sonne, wenn sie denn wie in diesen Tagen einmal durchkommt, gedeihen die Blumen ganz wunderbar. Die ausreichende Feuchtigkeit ist in Kombination mit der Temperatur und dem Licht idealer Wachstumsrahmen. Und so entwickeln die über lange Zeit blühenden Arten, wie die Wandelröschen oder die Fuchsien etwa, eine ungeahnte Pracht, die man bei miesem Regenwetter nie erwarten könnte. Und den Bäumen geht es ähnlich. Unser noch junger Feigenbaum läuft jetzt gegen Ende des Sommers erst zur Hochform auf und zeigt von Grün strotzende Blätter und Früchte. Leider ist es wohl nicht warm genug, damit die Früchte reif werden. Aber viel würde nicht mehr fehlen. An anderen Tagen ist wiederum der Herbst deutlich zu spüren. Alle Früchte reifen, und manche Bäume setzen sogar schon die nächstjährigen Blüten an, ich denke da etwa an die Erlen oder die Birken. So als ob sie sagen wollten: Der Sommer ist nun endgültig vorbei und wir denken jetzt schon an das neue Jahr.

Share

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden