Anpassung und Veränderung

Heute habe ich einige weitere Webdesign-Blogs ausfindig gemacht, die interessante Tipps für technische und gestalterische Neuerungen veröffentlichen. Ich denke, das kann als kontinuierlich sprudelnde Quelle für Anregungen nichts schaden. Zumal ich bezüglich meines technischen Repertoires mittlerweile in der Lage bin, das allermeiste davon auch tatsächlich umzusetzen. Natürlich ist vieles dabei, was mir nicht unbedingt sinnvoll oder konkret verwendbar erscheint. Aber als Reflexionsgrundlage über bestimmte Typen immer wiederkehrender Aufgaben können auch solche Beispiele durchaus nützlich sein. Die Kehrseite: Ich bin immer wieder geneigt, bereits abgeschlossene Projekte neu zu beleuchten. Bei weiter zurück liegenden Arbeiten ist da die Versuchung groß, einen Relaunch anzugehen. Aber das ist eben eine Zeitfrage. So viel Zeit und Geduld wie bei der Neuauflage von wunschbaum.de kann ich unmöglich bei allen anderen privaten Sites und erst recht nicht bei Kundenprojekten aufwenden. Das würde vollkommen ausufern. So beschränken sich Aktualisierungen häufig auf punktuelle Anpassungen, die die Grundstruktur aber unberührt lassen. Im Sinne einer überzeugenden Gesamterscheinung und des Wiedererkennungswertes ist das vermutlich auch besser.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .