Abkühlung

Das Drechseln hat mich heute doch mehr Zeit gekostet als erwartet. Es lag daran, dass die vorbereiteten Ebereschen-Kanteln keine brauchbare Qualität hatten. Das konnte ich aber erst erkennen, nachdem der Stab schon fast fertig gestellt war. Diese Abschnitte waren fast vollständig mit bräunlichen Schlieren durchzogen, deren weiche Konsistenz sich von der des übrigen Holzes unterscheiden. Das hätte zu einer unregelmäßigen und instabilen Oberfläche der späteren Perlen geführt. Deshalb bin ich auf die Suche nach älteren Abschnitten gegangen und auch fündig geworden. Mittelfristig wird es aber notwendig sein, Nachschub zu besorgen, was bei dieser Art nicht ganz einfach ist. Am Nachmittag ging es dann aber recht zügig voran, so dass das jüngste Projekt sicher bis zu Wochenende abgeschlossen werden kann. Das Gießen konnten wir uns nach längerer Zeit heute sparen: Es hatte fast den ganzen Tag über verteilt leichteren Regen gegeben. Und in der Nacht zuvor hatte sich unser Springbrunnenbecken sogar um ca. 20 cm aufgefüllt. Eigentlich nicht schlecht, diese Abkühlung zwischendurch. Nur das Licht soll bitte wieder zurückkommen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Neu ausfüllenSenden

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.