1. März 2018

Sie sind hier:

Den Frühling in sich zur Blüte bringen

Mit etwas weniger Sonnenschein in den März gestartet. Das ist schade, aber dafür können wir doch schon an den Frühling glauben, trotz der frostigen Temperaturen. Ich erkenne es daran, dass bestimmte ins Stauen geratene Prozesse sich wieder verflüssigen, bei denen ein Abschluss abzusehen ist. Das kann nur Ausdruck eines intuitiven Vorfühlen des Frühlings sein. Höchste Zeit, würde ich sagen, denn die Lethargie hat überhandgenommen, eine Verstärkung und ein Motivationsschub von außen tut da gut. Der nächste Schritt wird dann eingeleitet, wenn wir die ersten Bäume sehen, die Blätter sprießen und Blüten auffalten. Dann ist der Frühling augenfällig geworden und jeder kann ihn in sich zur Blüte bringen.

Kommentar hinterlassen