26. September 2008

Sie sind hier:

Heilsame Bäume des Lebens

,,Wer in einem Zirbenbett schläft, der spart eine Stunde Herzarbeit am Tag!“ So lautet die Aussage einer Buchkurzbeschreibung, die ich heute in der amazon-Werbung gelesen habe. Es geht darin um die heilsame Wirkkraft der Zirbe bzw. ihres Holzes. Leider eine Art, die hierzulande nicht so einfach zu besorgen ist. Sonst würde ich es gerne einmal testen bzw. das Holz in mein Armband-Sortiment aufnehmen. Aber von diesem speziellen Beispiel abgesehen bin ich sicher, dass die Inhaltsstoffe bestimmter Hölzer, wie z. B. ätherische Öle, sich tatsächlich zumindest wohltuend, vielleicht auch gesundheitsfördernd auf den Menschen auswirken. Viel wichtiger aber also solch stoffliche Wirkungen sind für mich die symbolischen Kräfte der Bäume, die in deren Holz weiterleben. Da gibt es unter diesem Gesichtspunkt gesehen eben ,,Lichtbäume“, ,,Mondbäume“, ,,Lebensbäume“, ,,Todesbäume“, ,,Feuerbäume“, ,,Ewigkeitsbäume“, ,,Hoffnungsbäume“, ,,Auferweckungsbäume“, ,,Wunschbäume“. Es sind diese thematischen Implikationen, die mich besonders interessieren. Dieses Interesse teilen offenbar viele Menschen, die ich über meine Wunschbaum- und Baumtagebuchpräsenz erreiche und von denen ich gelegentlich Rückmeldungen oder Erfahrungsäußerungen entgegennehme. Ich weiß, dass die Fäden, die man an diesen Themen aufnehmen kann, geradezu endlos sind. Sie durchlaufen sämtliche Bereiche des Lebens und können uns helfen, mehr über uns selber und unsere sozialen Einstellungen zu erfahren. Es ist die Idee des Spiegels, die ich immer wieder mit den Bäume in Verbindung bringe: Bäume als Spiegel menschlicher Gestalt, Befindlichkeit und menschlichen kulturellen Ausdrucks. Im kommenden Monat soll der Sammelband
Diktynna: Jahrbuch für Natur und Mythos erscheinen, in dem ich einen Beitrag zu diesem Thema veröffentlichen werde. Das Thema an sich ist damit noch lange nicht erschöpft. So bin ich fest entschlossen, es in anderem Rahmen noch ausführlicher zu erörtern. Vielleicht wird irgendwann daraus ein Buch – Über den Baum des Lebens.

Share
Kommentar hinterlassen