21. September 2008

Sie sind hier:

Ausflug in die Luxuswohnwelt

So schöne Dinge haben wir heute wieder im Blumenhaus W. gesehen. Es ist einfach eine wunderschöne Erfahrung, sich dort aufzuhalten und die Räume zu entdecken. Ein wirklich kreativer Mensch, der außergewöhnliche Formen im Bereich des Blumenschmucks und der Innendekoration schafft. Ich denke, der Erfolg des Unternehmens hängt wesentlich von seiner Persönlichkeit und Ausstrahlung, und natürlich von seinem fachlichen Können und seiner Kreativität ab. Ohne diese kreative Lichtgestalt hätte das Blumenhaus mit Sicherheit nicht diesen exzellenten Ruf. Ein wenig extravaganten Glanz aufzuschnappen und zumindest als Eindruck, vielleicht auch in Form konkreter Gegenstände, mit nach Hause zu nehmen, dürfte die Hauptmotivation der Menschen sein, das Haus immer wieder zu besuchen. Heute war alles auf den Herbst ausgerichtet. Viele sehr erdig anmutende Farbgestaltungen, und neben den bekannten exotischen Trockenfrüchten mit den ungewöhnlichen Formen war diesmal eine Reihe von dekorativen Objekten aus Schwemmholzstücken zu sehen, die zu kreisförmigen Assemblagen zusammengefügt waren. Ich bin mir nicht sicher, ob diese Objekte zum Verkauf gedacht sind, oder doch eher als Hintergrund der Ausstellung. Jedenfalls fand ich den Kontrast zwischen luxuriösem Silbergeschirr, Kristallobjekten, exklusiven Kränzen und anderen edlen Wohnaccessoires und diesen naturnahen Inszenierungen sehr reizvoll. Es zeigt, dass die Gestaltungen nicht statisch ablaufen, sondern immer wieder neue Ausdrucksformen suchen. Das finde ich Klasse. Und so sahen sich M. und ich nach dem heutigen Ausflug trotz des wenig überzeugenden Verhaltens der Mitinhaberin bei unserem letzten Besuch doch wieder versöhnt.

Share
Kommentar hinterlassen